Hörgerätepreise extrem unter Druck

von (Kommentare: 0)

Hörgerätepreise im freien Fall

Es dürfte jedem auffallen, der sich bei einem Hörgeräteakustiker ein Angebot über z.B. das Phonak Audeo P 90 R geben lies und dann mal im Internet danach gegooglet hat, dass da ein riesiger Unterschied ist.

Wir reden hier von bis zu 2000,00 EUR pro Stück Preisunterschied.

Der stationäre Akustiker kalkuliert in der Regel das Gerät so, dass es am Ende für den Kunden bei ungefähr 2500,00 EUR bis 3000,00 EUR liegt.

Bei Internet Händler wie Onlinehörgerät.de liegt das Audeo P 90 bei aktuell 1249,00 EUR, bei Hearly.de liegt der Preis bei 1395,00 EUR usw...

Es gibt mittlerweile noch zig andere Online Hörakustiker bei denen Sie Hörgeräte bestellen können. Ich liste jetzt nicht alle auf.

Aber jetzt Achtung. Das beste Angebot macht im Moment der stationäre Hörakustikerfilialist Amplifon.

Wenn privatversicherte Kunden Ihrer Krankenkasse melden, dass Sie eine Verordnung für Hörgeräte haben (gibts beim HNO Arzt), bekommt man ein Schreiben, in dem steht, dass man sich an Amplifon wenden sollen. Hier ist der Link zu den Versicherungen die speziell mit Amplifon zusammen arbeiten.

Das Phonak Audeo P 90 gibt es dort für 1000,00 EUR und wird somit von der Kasse voll übernommen. Der Kunde muss noch nicht mal in Vorleistung gehen. Amplifon rechnet direkt mit der Kasse ab.

Was ist da los?

Angefangen hat das ganze nachdem ein holländischer Onlinehändler Hörgeräte in Deutschland deutlich unter dem Preisschnitt angeboten hat. Darauf hin sind deutsche Onlineshops, gefühlt wöchentlich online gegangen. Jeder hat angefangen den anderen zu unterbieten.

Es ging nie um eine Differenzierung der Anpassqualität (die online nicht optimal ist). Nur der Preis wurde "im Kreis" nach unten gedrückt.

Stationäre Akustiker hatten immer das Argument, dass das der Onlinehandel sei, der nichts mit der Serviceleistung vor Ort zu tun hat. Was auch richtig ist.

Amplifon scheint eine Strategie zu haben, in der sie diese Preisschlacht mitgehen. Amplifon ist weltweit der größte Retailer im Bereich Hörakustik (mit etwa 10% Marktanteil).

Es wird spannend wer den längsten Atem hat. Der Verbraucher/ Kunde hat derweil das Vergnügen günstig an sehr hochwertige Hörgeräte zu gelangen.

ACHTUNG! Das ist keine Werbung und soll niemanden verleiten den Akustiker seines Vertrauens zu wechseln! Eine gute Hörgeräteanpassung ist weit mehr als nur das Hörgerät als solches.


Über den Autor

Max Bauer

Max Bauer
Hörakustikmeister und Hörexperte

www.hoergeraete-insider.de


Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 1 und 9.

Zurück

Newsletter

Mit einer Anmeldung für unseren kostenfreien Newsletter erhalten Sie regelmäßig aktuelle Informationen rund um unser Unternehmen. Zudem erhalten Sie kostenfrei den Downloadlink zur begehrten Hörakustiker-Checkliste.