Apple Watch Ultra für Hörgeräteträger

von (Kommentare: 1)

Apple Watch Ultra- Das ist interessant!

Apple Watch Ultra

Auf die Apple Watch Ultra habe ich nach der Einführung auf dem September Event über zwei Wochen gewartet, so groß war die Nachfrage.

Jetzt ist die Frage. Ist sie einfach nur super cool und stabil und und und..

Oder hat sie vielleicht auch Vorteil für Schwerhörige und Hörgeräteträger?

Und meine Antwort darauf ist ein ganz klares JA!

Ich fange mal ohne Hörgeräte an.

1. Die Apple Watch Ultra hat beim telefonieren eine sehr gute Übertragung der eigenen Stimme an den Gesprächspartner. Das heisst, wenn der Gesprächspartner auch schwerhörig ist, versteht er wahrscheinlich deutlich besser als wenn Sie mit einer anderen Smartwatch telefonieren würden.

2. Die Apple Watch Ultra hat auch sehr gute Lautsprecher, die ein deutliches und unverzerrtes Hören auch in lauter Umgebung ermöglichen.

3. Die Vibrationsfunktion ist am Handgelenk deutlich spürbar. Wenn man also Probleme hat, den Anruf auf dem Smartphone zu hören, ist das eine super Lösung.

Drei sehr gute Argumente für die Apple Watch Ultra.

Es geht aber weiter! Die meisten Hörgerätehersteller Apps laufen auch auf der Apple Watch.

Das bedeutet, Sie können (wie auch bei den Vorgängerversionen) Ihre Hörgeräte über die App steuern und müssen dafür nicht Ihr Smartphone aus der Hand- oder Hosentasche ziehen.

Oft will man ja möglichst schnell auf veränderte Hörsituationen reagieren. Da ist die Uhr schneller zur Hand.

Wie das geht, zeige ich Ihnen jetzt. Normalerweise drückt man ja auf die Krone um die Apps zu öffnen. Dann werden alle Apps angezeigt und Sie müssen sich noch die App aus dem Gewirr raussuchen.

Apple Watch Ultra Apps

Das dauert lange, und man ist auch nicht viel schneller, als würde man sein Handy in der Hosentasche suchen, entsperren, die Apps suchen und öffnen.

Obwohl, ein bisschen schneller wahrscheinlich schon😉

Mein Tipp ist: Öffnen Sie die App einmal am Tag. Und dann können Sie jederzeit blitzschnell über einen Tastendruck auf der Taste unter der Krone darauf zugreifen.

Apple Watch Ultra Taste

Was ist aber nun noch besser an der Ultra als an den normalen Modellen?

Ganz einfach. Die "Tasten" sind größer. 

Wenn man also Grobmotoriker ist oder die Augen schon nicht mehr so gut sind, ist die Tastengröße tatsächlich wichtig. 

Noch besser hätte ich es gefunden, wenn man über einen einzigen Druck auf den neuen "Action Button" Zugriff auf die App hätte. 

Apple Watch Ultra Action Button

Ich habe das aber nicht hinbekommen. Ich hatte gehofft, das über die Kurzbefehle machen zu können. Leider ist die Widex App (oder andere) nicht darüber erreichbar.

Als Fazit würde ich sagen. Die Uhr ist zwar mit 999,00 EUR sehr teuer. Wer aber generell im Apple Ökosystem zuhause ist, für den könnte sich der Kauf wirklich lohnen, wenn er gerne mit seiner Uhr telefoniert und seine Hörgeräte darüber steuern möchte.


Über den Autor

Max Bauer

Max Bauer
Hörakustikmeister und Audiologie Student

www.hoergeraete-insider.de


Kommentare

Kommentar von H.Kreusch |

Hallo Herr Bauer,
vielen Dank für die Infos!
Leider läuft die Signia App nicht über die Apple Watch.
Trotzdem kann man sich aber helfen, indem man mit einem Wisch nach oben auf dem Display das Kontrollzentrum der Watch öffnet. Anschließend auf das Ohr tippen und schon hat man die Kontrolle über seine Hörgeräte.
Man bekommt den Akkustand angezeigt und kann lauter oder leiser oder eines der Programme wählen.
Ihr Erfahrungen mit der Telefonie über die Ultra kann ich nur bestätigen.
Viele Grüße, H. Kreusch

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 9 und 9?

Zurück

Newsletter

Mit einer Anmeldung für unseren kostenfreien Newsletter erhalten Sie regelmäßig aktuelle Informationen rund um unser Unternehmen. Zudem erhalten Sie kostenfrei den Downloadlink zur begehrten Hörakustiker-Checkliste.

Newsletter

Mit einer Anmeldung für den kostenfreien Newsletter von HörgeräteInsider erhalten Sie regelmäßig alles rund um Hörgesundheit👂 und Hörgeräte. Zudem erhalten Sie kostenfrei den Downloadlink zur begehrten Hörakustiker-Checkliste.